Alle Vorträge

Umweltkongress Oberösterreich 2019

Umweltkongress Oberösterreich 2019

Mit dem Klimawandel kommen auf Ballungsräume neue Herausforderungen zu. Beim Umweltkongress am 23. und 24. September in Linz wurden Lösungsansätze diskutiert, wie bauliche Maßnahmen und Bepflanzungen das Mikroklima in Städten verbessern können. (Quelle: Ankündigungstext)

Kunde: Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Umwelt und Wasserwirtschaft, Abteilung Umweltschutz
Organisation: Öffentliche Hand
Anlass: Oberösterreichischer Umweltkongress 2019: BauCOOLtour – Urbane Streifzüge in Zeiten des Klimawandels (Programm als PDF).
Ort: Anton Bruckner Privatuniversität in Linz
Leistung: Vortrag über das Gärtnern mit Wildpflanzen in Töpfen und Kästen

Vor Ort

Vortrag beim Umweltkongress Oberösterreich 2019 über Balkonbegrünung mit Wildpflanzen: Christiane Hager-Weißenböck, Referatsleiterin Umweltbildung; Elke Holzinger, eine Botanikerin, die jetzt in der Gärtnerei Wilde Blumen schöne Wildpflanzen für naturnahe Begrünung produziert; Katharina Heuberger, Referentin; Thomas Duschlbauer, Kulturwissenschaftler, und Christel Helene Schmidt, Architektin. Ort: Anton Bruckner Privatuniversität in Linz
Von links nach rechts: Christiane Hager-Weißenböck, Referatsleiterin Umweltbildung; Elke Holzinger, Gärtnerei Wilde Blumen, die mit Anschauungsblumenkisterl den Vortrag unterstützte; Katharina Heuberger, Referentin; weitere Referenten: Thomas Duschlbauer, Kulturwissenschaftler und Christel Helene Schmidt, Architektin.

Titelfoto: Land Oberösterreich / Heinz Kraml