Alle Journalismus

slowfood.de: „Rotes Höhenvieh – Naturschutz auf der Speisekarte“

Arche-Passagier Rotes Höhenvieh

Der Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai erinnert daran, dass weltweit über eine Million Arten vom Aussterben bedroht sind. Einer der wesentlichen Verursacher ist die Landwirtschaft. Dass es auch anders geht zeigt ein außergewöhnliches Naturschutzprojekt in der bayerischen Oberpfalz, in Tännesberg. Es verbindet Artenschutz, Landwirtschaft und Leibgenuss miteinander. Im Mittelpunkt steht der Slow-Food-Arche-Passagier Rotes Höhenvieh.

Kunde: Slow Food Deutschland e. V.
Organisation: Verband, NGO
Leistung: Artikel

„Rotes Höhenvieh – Naturschutz auf der Speisekarte“ | www.slowfood.de, 21. Mai 2019, Artikel online lesen

Vor Ort

Kontaktaufnahme mit den Besuchern